PG Kirchzell

Bei strahlendem Sommerwetter fanden sich viele Gemeindemitglieder aber auch Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung im Kirchzeller Pfarrhof ein, um miteinander den Festgottesdienst zum Patrozinium Herz Jesu zu feiern.
Musikalisch umrahmt von einer Abordnung der Musikkapelle Watterbach / Breitenbuch freuten sich alle, die bekannten und vertrauten Lieder wieder singen zu können.
Gemeinsam mit Pfarrer Michael Prokschi zelebrierte Pfarrer Andreas Hanel aus Aschaffenburg den Gottesdienst. „Das Herz Jesu als Quelle der Liebe, als Ursprung und Mitte der Kirche“, so lud Pfr. Prokschi in seiner Predigt zum Nachdenken ein.
Das Herz Jesu Fest nicht nur im Rahmen einer Volksfrömmigkeit zu begehen, sondern im Herzen Jesu auch die Lebensmitte der Kirche, die Lebensmitte eines jeden Christen zu sehen.
Der festliche Gottesdienst schloss mit dem eucharistischen Segen und dem feierlichen Te Deum.
Im Anschluss fand dem Möglichkeiten entsprechend ein Dämmerschoppen im Pfarrhof statt und viele nutzen die Gelegenheit, sich bei einem kühlen Getränk zu Begegnen und zu unterhalten.

Michael Prokschi

­