PG Kirchzell
13 Kinder der Pfarreiengemeinschaft sind am Weisen Sonntag zum ersten Mal zur Heiligen Kommunion gegangen. „Jesus unser Leuchtturm“ so war der Kommunionkurs und der gemeinsame festliche Gottesdienst überschrieben.

Mit einem großen und vielfältigen Programm wurden die Kar- und Ostertage in der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell begangen. Den Auftakt bildete die Palmprozession unter der Begleitung des Musikverein Kirchzell. Die Kinder der Kinderkirche, die Kommunionkinder wie auch viele Familien begleiteten mit der Gemeinde das geschmückte Kreuz in die Pfarrkirche. Die Erzählung der Passionsgeschichte stimmte auf die kommenden Kartage ein, die Kinder der Kinderkirche zeigten dann die verschiedenen Zeichen und Symbole dieser besonderen Tage.

Am Sonntag trafen wir Kinder uns an der Kirche in Kirchzell, um zunächst an der Palmprozession teilzunehmen. Während der Prozession erhielt jedes Kind einen gesegneten Palmstrauß. Danach feierten wir gemeinsam im Pfarrheim Kinderkirche. Thema waren dieses Mal „Ostersymbole und Osterbräuche“. Zu Beginn zündeten wir die Kinderkirchen-Kerze an und sangen gemeinsam unser Kinderkirchen-Lied „Ja, Gott hat alle Kinder lieb“.Im Anschluss gestalteten wir zusammen ein Plakat über Ostersymbole:

Am Sonntagmorgen trafen wir uns im Pfarrheim in Kirchzell, um gemeinsam Kinderkirche zu feiern. Zu Beginn wurden Fische gebastelt. Jedes Kind konnte seinen Fisch nach Belieben bunt gestalten. Danach zündeten wir unsere Kerze an und sangen gemeinsam das Lied „Ja, Gott hat alle Kinder lieb“. Im Anschluss lauschten wir der Geschichte vom Regenbogenfisch. Der Regenbogenfisch ist mit seinem schillernden Schuppenkleid der allerschönste Fisch im Ozean. Da er aber auch eitel und stolz ist, wird er mit der Zeit immer einsamer. Da suchte er den weisen Tintenfisch Oktopus auf. Der gibt ihm den Rat: „Schenke jedem Fisch eine deiner Glitzerschuppen.

Der heilige Josef stand im Mittelpunkt des gemeinsamen Seniorennachmittages der Pfarrei Kirchzell im März. Hiltrud und Günhter Reusing konnten gemeinsam mit dem Team viele ältere Menschen aus den verschiedenen Gemeindem im Pfarrheim begrüßen und freuten sich auf den gemeinsamen Nachmittag. Nach Kaffee und Kuchen stellte Pfarrer Michael Prokschi den heiligen Josef in verschiedenen Impulsen vor und neben Bezügen aus der Bibel waren es viele Darstellungen auch von Geschichtsschreibern, die über das Leben und Wirken des Nährvaters Jesu berichten. Im Anschluss brachte Günther Reusing mit Ratespielen und einem Quiz die grauen Zellen der Senioren auf Touren und zeigte sich erfreut über das Wissen der älteren Menschen. Eine warme Brotzeit rundete den gemeinsamen Nachmittag ab.

Im Rahmen des Vorabendmesse zum ersten Fastensonntag hat Pfarrer Michael Prokschi den ausscheidenden Mitgliedern der verschiedenen Kirchenverwaltungen gedankt und diese verabschiedet.Es braucht immer wieder Frauen und Männer, die sich mit einbringen und verantwortlich Gemeinde vor Ort mitgestalten. Gerade die Kirchenverwaltungen sind so ein wichtiges Gremium, um mit dem jeweiligen Pfarrer Entscheidungen zu treffen.Herr Rudi Breunig und Herr Wolfgang Schneider erhielten die Ehrennadel der Diözese Würzburg und Pfarrer Prokschi dankte im Namen des Bischof für die jahrzehntelange geleistete Arbeit.

-„Kommt, alles ist bereit!“- – Mit dem Songtext „Schön, dass du da bist!“ begrüßte Kerstin Trunk die zahlreich anwesenden Frauen und feierte am Freitag, 08.03.2019 im Pfarrheim Kirchzell eine sehr schöne Gebetsfeier.

Zum gemeinsamen Familiengottesdienst lud die Pfarreiengemeinschaft Kirchzell am Faschingssonntag ein. In bunten Verkleidungen trafen sich alt und jung, groß und klein um miteinander Gott zu loben. Gemeinsam mit den Gardemädchen und den Ministranten zog Pfarrer Michael Prokschi mit dem Präsidenten des CCK in die mit bunten Luftballons geschmückte Kirche ein. Die Organisten Gerhard Schwab und Marcel Markert brachten mit schwungvollen Klängen gleich zu Beginn eine lebendige Stimmung.

Allerlei bunte Gestalten machten sich am Dienstag, 12. Februar 2019 auf ins Kirchzeller Pfarrheim. Der Seniorenkreis hatte zum gemütlichen Faschingsnachmittag eingeladen und ein lustiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Zu Beginn begrüßte das Team um Günther und Hiltrud Reusing die Seniorinnen und Senioren mit einem Mix aus bekannten Faschingsliedern, wobei die zweite Zeile jeweils passend für die Senioren umgetextet war.

Zum Fest der Taufe des Herrn waren auch heuer wieder die Tauffamilien des vergangenen Jahres 2018 zum Gottesdienst und zum anschließenden Brunch eingeladen. 12 Familien waren dieser Einladung gefolgt und stellten sich zu Beginn des Gottesdienstes vor. Hier wurde dann auch die Taufkerze an der Osterkerze enzündet. Die Familien brachten sich im Gottesdienst mit ein und erhielten am Ende den Segen für den weiteren Weg.Im Anschluss war der Tisch im Pfarrheim reich gedeckt und es gab fröhliche Begegnungen und Gespräche.

Der 2016 ins Leben gerufene Strickkreis der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell trifft sich monatlich im Pfarrheim in Kirchzell zum Handarbeiten, Austausch und Kaffeetrinken.Unzähliges aus der wärmenden Wolle wie Decken, Socken, Schals und Mützen wurde bereits an caritative Einrichtungen weitergeleitet. Die Basare im Advent erbrachten durch freiwillige Spenden den Gesamterlös von 925 Euro, der für Pfarreiaufgaben Verwendung fand.Die alljährliche Tombola am Pfarrfest wurde mit vielen nützlichen Treffern bestückt.

Überaus gut besucht war auch der dritte Rorate Gottesdienst in der Kirchzeller Pfarrkirche. Zur morgendlichen Stunden haben sich im Schein der viele Kerzen viele Gemeindemitglieder auch aus den Filialen zum Lichtergottesdienst versammelt. Ein kurzer Impuls für den neuen Tag, Gedanken nach der Kommunion, aber auch die Gebete und Lieder liesen für einen Moment innehalten um den Blick auf das Kommende zu lenken.

­