PG Kirchzell
Auch in diesem Jahr haben sich Frauen aus der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell im Pfarrhof getroffen, um bunte und duftende Kräuterbüschel zu binden. Am 15. August, dem Fest “Mariä Aufnahme in den Himmel“, wurden die “Wörzbörden“ im Gottesdienst von Pfarrer Henri Edoh gesegnet und anschließend gegen eine Spende an die Gottesdienstbesucher abgegeben. Sie sollen als Schutz für Haus, Hof und Stall dienen.

Im Rahmen eines Dankgottesdienstes anlässlich des 90. Geburtstages des Watterbacher Organisten Leo Haas überreichte Pfarrer Michael Prokschi im Namen des Bischofs die Ehrennadel der Diözese Würzburg. Fast 30 Jahre spielt Leo Haas in der kleinen Gemeinde im Odenwald zu allen gottesdienstlichen Feiern die Kirchenorgel und unterstützt so den Gemeindegesang. Ruhig und bescheiden versieht er zuverlässig seinen Dienst und möchte dies, sofern es die Gesundheit zulässt, auch weiterhin tun. Pfarrer Prokschi dankte ihm in seiner Ansprache für diesen Dienst und wünschte im Namen der Kirchengemeinde viel Kraft und Gesundheit.

Hoher Besuch in der kleinen Odenwaldgemeinde Kirchzell: Zum gemeinsamen Firmgottesdienst der Pfarreiengemeinschaften „Um den Gotthard im Odenwald“ mit den Gemeinden Amorbach, Schneeberg, Weilbach und Weckbach und der Pfarreiengemeinschaft „Herz Jesu“ Kirchzell mit den Gemeinden Kirchzell, Buch, Preunschen und Watterbach kam Weihbischof Ulrich Boom am Dienstag, 25.07. angereist.

Im Rahmen der Sonntagabendmesse wurden 7 neue Ministranten in den Ministrantendienst aufgenommen. Pfarrer Michael Prokschi überreichte gemeinsam mit Stefan Mechler, dem Ansprechpartner für die Ministranten, die Kreuze und wünschte den Neuen viel Kraft, Freude und auch Ausdauer. Die neuen Ministranten versehen ihren Dienst in der Pfarrkirche in Kirchzell, wie auch in den Flilialen Buch und Breitenbuch.

Bei strahlendem Sonnenwetter haben sich 60 Senioren aus der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell auf den Weg gemacht und besuchten die Heimatstadt von Pfarrer Michael Prokschi. In der Herz Jesu Kirche in Aschaffenburg, wo Pfr. Prokschi über viele Jahre ehrenamtlich tätig war, feierten sie gemeinsam mit Pfarrer Richard Mechler, der aus Kirchzell stammt, einen Gottesdienst.

– Einen erlebnisreichen Sonntag zur Vertiefung der Erstkommunionfeier verbrachten zahlreiche Erstkommunionfamilien aus dem Dekanat Miltenberg unter dem Motto „Mit DIR sehe ich mehr“. Unter Leitung von Dekan Michael Prokschi und den Ehe- und Familienseelsorgern Regina Thonius-Brendle, Miltenberg-Obernburg und Walter Lang, Aschaffenburg-Alzenau bot der Tag kreative Zugänge für Eltern und Kinder, eigene Glaubenserfahrungen zu stärken.Start war im Garten des Jungendhauses St. Kilian mit

Auch in diesem Jahr fand wieder zum Pfarrfest der Pfarreingemeinschaft Kirchzell ein Tischkickertunier der Vereine und Gruppen stand. 32 Teams spielten an 8 Tischkickern um die ersten Plätze und den Pokal. Mit dabei waren auch Kindergarten und Senioren, Feuerwehren und Musikvereine. In diesem Jahr bildeten auch die evangelische Pfarrerin Marie Sunder Plassmann gemeinsam mit Pfarrer Michael Prokschi ein Team. Spannende Duelle wurden ausgefochten und an manchen Tischen waren die Ergebnisse sehr knapp.

Einen sehr lebendigen und auch farbenfrohen Familiengottesdiensten feierte die Pfarreiengemeinschaft Kirchzell zum Beginn des Pfarrfest. Ausgehend von der Geschichte des Viertellandes waren die Besucher eingeladen in farbiger Kleidung zu kommen und auch die Kirchenbänke waren durch Luftballons in farbige Abteile eingeteilt. Die Kinder des Viertellandes zeigten aber recht anschaulich auf, dass nur Gelb, Rot, Grün oder Blau langweilig und bunt doch viel schöner ist. Pfarrer Michael Prokschi spannte so den Bogen zum Miteinander in der Pfarreiengemeinschaft und wünschte nicht nur zum Pfarrfest dieses Miteinander.

Zum Patroziniumstag haben sich viele Kirchzeller in der Pfarrkirche eingefunden und feierten miteinander den Gottesdienst. „Eine Liebe, die sich bis zum Äußersten verschenkt, eine Liebe, die nicht fordert oder drängt. Eine Liebe, die sich selbstlos am Kreuz verschenkt“, so Pfarrer Michael Prokschi in seiner Ansprache.

Zu einer Marienandacht in der Schrahmühle haben sich bei strahlendem Sonnenwetter am Sonntagnachmittag viele Gemeindemitglieder eingefunden. Unter der Begleitung einiger Musiker der Musikkapelle Watterbach / Breitenbuch konnten sie gemeinsam mit Pfarrer Michael Prokschi und Monika Röchner beten und singen, sich der Fürbitte und dem Segen Mariens anempfehlen.

Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen fand zum Fronleichnamstag der festliche Gottesdienst in der Pfarrkirche Kirchzell und die anschließende Sakramentsprozession durch die Marktgemeinde Kirchzell statt.

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich viele Preunschener und auch Gäste am Watterbacher Haus eingefunden, um der Segnung des neuen Gedenksteines mit dem Bild des heiligen Franziskus beizuwohnen. Auf private Initiative von Frau Elisabeth Kriesch und dem künstlerischen Geschick von Steinbildhauer Ralf Drolshagen wurde der dreiteilige Gedenkstein geschaffen und unterhalb des Waldmuseums Watterbacher Haus aufgestellt.

­