PG Kirchzell

Mit viel Elan und Freude haben 63 Kinder des Kindergarten Abenteuerland in Kirchzell bunter Sterne gebastelt für den Christbaum vor dem Pfarrheim.
Die Kindergartenleiterin Stefanie Jost übergab diese an Pfarrer Michael Prokschi und gemeinsam wurde der Christbaum geschmückt. Pfr. Prokschi zeigte sich erfreut über die Bastelei der Kinder und brachte bei einem Besuch den Kinder eine süße Überraschung mit.

Michael Prokschi 

Über die Weihnachtsfeiertage wie auch zum Jahreswechsel und zum Dreikönigstag werden die Gottesdienste aus der Pfarrkirche wieder live übertragen. Die Kamera ist dabei auf der Empore positioniert und filmt mit Blick auf den Altarraum.

Gegebenenfalls kann es sein, dass einzelne Per-sonen in den vorderen Bänken von hinten zu sehen oder auch zu erkennen sind.

Christmette

Gottesdienst am 1.Weihnachtsfeiertag

Gottesdienst am 2.Weihnachtsfeiertag

Jahresabschlussgottesdienst

Neujahresgottesdienst

Vorabendmesse mit Aussendung der Sternsinger

 

„Zwischen Chaos und Stille“, so war zum Dritten Advent die musikalische Andacht in der Pfarrkirche Kirchzell überschrieben.
Immer am Sonntag um 18.00 Uhr ist die Möglichkeit zu Ruhe und Besinnung, zur Einstimmung auf Weihnachten.
Der Organist Martin Hennige mit seinen Kinder Max, Marie und Sophie an den Streichinstrumenten wussten mit den Melodien die Zuhörer zu verzaubern.
Pfarrer Michael Prokschi brachte meditative Texte zu Gehör und konnte so die Betriebsamkeit des Alltages unterbrechen und innere Ruhe vermitteln.

Michael Prokschi 

Lebensmittel, Hygieneartikel und Spielsachen sammelt die Pfarreiengemeinschaft Kirchzell im Monat Dezember für den Martinsladen Miltenberg.
Hier können Menschen zu vergünstigten Preisen die Dinge des täglichen Bedarfs einkaufen. Gerade jetzt zu Advent, Nikolaus und Weihnachten ist es wichtig, auch an all jede zu denken, die finanziell nicht so gut gestellt sind.
Pfarrer Michael Prokschi zeigte sich erfreut, dass viele Mitglieder der Gemeinde die Körbe in der Kirche immer wieder füllen. So konnten bereits zu Nikolaus 6 große Kisten gepackt und nach Miltenberg gebracht werden. Auch der Strickkreis der Pfarrei unterstützt mit warmen Socken, Decken und kleinen Geschenken für die Kinder. Zu Weihnachten werden nochmals Kisten gepackt.

Michael Prokschi 

Zu Ehren der heiligen Barbara, der Patronin der Ottorfszeller Kirche, fand am zweiten Adventssonntag der Festgottesdienst in der Kirchzeller Pfarrkirche statt.
Da die Kirche zu klein ist für die Gottesdienstbesucher, wich man auch in diesem Jahr auf die Pfarrkirche aus. Die Figur der heiligen Barbara wurde zentral vor dem Altar aufgestellt. Pfarrer Michael Prokschi erklärte in seiner Predigt die Attribute Turm und Kelch, mit welcher die Heilige oft dargestellt ist. Und er zog die Parallele zum heutigen Leben. Wenn Menschen gefangen sind in der Türmen ihrer eigenen Vorstellungen, ihrer Ängste, ihrer Sorgen. Barbara will Hoffnung und Mut schenken, im Glauben stand zu halten. Auf Gott zu vertrauen.

Michael Prokschi 

Sehr gut besucht war auch am zweiten Advent die Pfarrkirche Kirchzell zur musikalischen Abendandacht „Sonntag um Sechs“.
Unter der Leitung von Christian Trunk gestalteten 8 Blasmusiker die gemeinsame Feier, brachten adventliche Stück zu Gehör. Pfarrer Michael Prokschi trug meditative Texte zum Thema „Und immer wieder verzaubert“ vor. In der von vielen Kerzen erhellten Kirche kam so vorweihnachtliche Stimmung auf.

Michael Prokschi 

Viele Kinder und Familien, ebenso eine Gruppe der „Bergfreunde“ haben sich aufgemacht zur kleinen Kirche in Breitenbach um dem heiligen Nikolaus zu gedenken. Nach einer kurzen Andacht mit Pfarrer Michael Prokschi kam der Bischof Nikolaus um den Kindern Geschenke zu bringen. Jakob Schäfer und Andreas Schuster unterstützen mit den Gitarren den Gesang der Kinder und mit den Lichtern und Kerzen bot der Platz vor der Kapelle einen würdigen Rahmen für die Feier.

Michael Prokschi 

Auch in diesem Jahr lädt die Pfarreiengemeinschaft Kirchzell wieder ein zum meditativen Angebot „Sonntag um Sechs“.
Den Auftakt bildeten Carolin Czerny am Klavier, Josef Weis mit Saxophon und Gitarre sowie Andreas Schuster mit Gitarre. Pfarrer Michael Prokschi brachte Texte zum Thema „Zur Mitte finden“ mit ein und so konnten viele Zuhörer einen stimmungsvollen Start in den Advent begehen.

Michael Prokschi 

Im Monat November gedenken wir in besonderer Weise der Verstorbenen.
So auch die Seniorinnen und Senioren der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell.
Bei einem Gottesdienst am Nachmittag stellte Pfarrer Michael Prokschi das „Zeitenrad“ in den Mittelpunkt seiner Gedanken. Gerade in den zurückliegenden Wochen und Monaten, in denen viel abgesagt werden musste, hatten gerade ältere Menschen viel Zeit, die es neu zu nutzen galt. Wie wichtig sind dann aber auch gemeinsame Gottesdienste, die Begegnungen zumindest vor und nach der Kirche.
Wie wichtig kann aber ebenso ein Telefonat sein, ein lieber Kartengruß.
Ganz unterschiedlich wie auch ältere Menschen Kontakte halten können.
Günter Reusing lud im Namen des Seniorenkreisteams ein zum adventlichen Nachmittag im Dezember. Auch dieser findet in der Kirche statt.

Michael Prokschi 

15 Kinder haben sich gemeinsam mit den Eltern und dem Kateschesenteam auf den Weg gemacht zum Fest der Erstkommunion 2022.
Am Vorabend des ersten Advent, zum Beginn des neuen Kirchenjahres feierte Pfarrer Michael Prokschi den Gottesdienst und lud die Kinder wie auch die Familien dazu ein, diese Zeit der Vorbereitung intensiv zu nutzen um in die Freundschaft mit Jesus und in die Gemeinschaft der Kirche hinein zu wachsen. Am Bild des Puzzel erklärte er, wie wichtig jeder einzelne ist. Das jeder seinen ganz bestimmten Platz hat. Und wie wenn ein Puzzel unvollständig ist, wenn ein Teil fehlt, so ist die Gemeinschaft nicht vollständig, wenn einzelne fern bleiben. Jedes Kind bekam am Ende des Gottesdienstes ein Puzzelteil zum persönlich gestalten wie auch einen Adventskalender.

Michael Prokschi 

Martinsfeier Kirchzell

 

Einen besonderen Gottesdienst erlebten viele am vergangenen Sonntag morgen in Kirchzell.
Die Gospelgruppe „Rejoice“ gestaltete die gemeinsame Feier mit und brachten viele teils schwungvolle, aber auch sehr nachdenkliche Lieder zu Gehör.
Pfarrer Michael Prokschi bedankte sich im Anschluss bei dem Trio und die Gemeinde spendetet anhaltenden Applaus.

Michael Prokschi 

­