PG Kirchzell
-„Kommt, alles ist bereit!“- – Mit dem Songtext „Schön, dass du da bist!“ begrüßte Kerstin Trunk die zahlreich anwesenden Frauen und feierte am Freitag, 08.03.2019 im Pfarrheim Kirchzell eine sehr schöne Gebetsfeier.

Zum gemeinsamen Familiengottesdienst lud die Pfarreiengemeinschaft Kirchzell am Faschingssonntag ein. In bunten Verkleidungen trafen sich alt und jung, groß und klein um miteinander Gott zu loben. Gemeinsam mit den Gardemädchen und den Ministranten zog Pfarrer Michael Prokschi mit dem Präsidenten des CCK in die mit bunten Luftballons geschmückte Kirche ein. Die Organisten Gerhard Schwab und Marcel Markert brachten mit schwungvollen Klängen gleich zu Beginn eine lebendige Stimmung.

Allerlei bunte Gestalten machten sich am Dienstag, 12. Februar 2019 auf ins Kirchzeller Pfarrheim. Der Seniorenkreis hatte zum gemütlichen Faschingsnachmittag eingeladen und ein lustiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Zu Beginn begrüßte das Team um Günther und Hiltrud Reusing die Seniorinnen und Senioren mit einem Mix aus bekannten Faschingsliedern, wobei die zweite Zeile jeweils passend für die Senioren umgetextet war.

Zum Fest der Taufe des Herrn waren auch heuer wieder die Tauffamilien des vergangenen Jahres 2018 zum Gottesdienst und zum anschließenden Brunch eingeladen. 12 Familien waren dieser Einladung gefolgt und stellten sich zu Beginn des Gottesdienstes vor. Hier wurde dann auch die Taufkerze an der Osterkerze enzündet. Die Familien brachten sich im Gottesdienst mit ein und erhielten am Ende den Segen für den weiteren Weg.Im Anschluss war der Tisch im Pfarrheim reich gedeckt und es gab fröhliche Begegnungen und Gespräche.

Der 2016 ins Leben gerufene Strickkreis der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell trifft sich monatlich im Pfarrheim in Kirchzell zum Handarbeiten, Austausch und Kaffeetrinken.Unzähliges aus der wärmenden Wolle wie Decken, Socken, Schals und Mützen wurde bereits an caritative Einrichtungen weitergeleitet. Die Basare im Advent erbrachten durch freiwillige Spenden den Gesamterlös von 925 Euro, der für Pfarreiaufgaben Verwendung fand.Die alljährliche Tombola am Pfarrfest wurde mit vielen nützlichen Treffern bestückt.

Überaus gut besucht war auch der dritte Rorate Gottesdienst in der Kirchzeller Pfarrkirche. Zur morgendlichen Stunden haben sich im Schein der viele Kerzen viele Gemeindemitglieder auch aus den Filialen zum Lichtergottesdienst versammelt. Ein kurzer Impuls für den neuen Tag, Gedanken nach der Kommunion, aber auch die Gebete und Lieder liesen für einen Moment innehalten um den Blick auf das Kommende zu lenken.

Am Sonntag trafen wir Kinder uns um 10 Uhr zur Kinderkirche im Pfarrheim. Passend zur Weihnachtszeit bastelten wir aus Tonkarton Kerzen, Glocken und Engel für den Weihnachtsbaum.Danach lauschten wir der Geschichte Simons Weihnacht. Simon hat gehört, dass der König des Landes unterwegs sei, um für seinen Sohn eine Herberge zu suchen. Es ist eine kalte Winternacht, und Simon stellt Lichter in alle Fenster seines schönen Hauses, um dem König den Weg zu weisen. Aber, als es an der Tür klopft, steht nur ein Bettler davor. Simon weist ihn ab; zu spät erkennt er, wer es war, der da Einlass begehrt hat. Er will seinen Fehler gutmachen. Er verlässt das Haus um ihn zu suchen. Von weitem hört er eine Stimme seinen Namen rufen. Er folgt der Stimme und trifft auf eine Bettlerin. Er schenkt ihr seinen Mantel, damit sie nicht friert. Er läuft weiter und hört nun etwas deutlicher wieder die Stimme die seinen Namen ruft. Er kommt in den Wald und begegnet einem Kind ohne Schuhe. Ihm schenkt er seine Schuhe. Nun hört er die Stimme die seinen Namen ruft ganz deutlich und findet auf einer Lichtung den König im blauen Mantel. Es war der Bettler. Er sagt: „Lauft zur Krippe, dort ist Maria und Josef mit dem Jesu-Kind!“

Stimmungsvoll in den Tag ist die kleine Filialgemeinde Buch gestartet mit einem Rorategottesdienst und dem anschließenden Frühstück.Im Schein vieler Kerzen wurde gemeinsam gesungen und gebetet, ein Impuls von Pfarrer Michael Prokschi stimmte in den beginnenden adventlichen Tag ein.Im Anschluss gab es ein reichhaltiges Frühstück bei Familie Kaufmann.

Einen stimmungsvollen adventlichen Nachmittag haben das Seniorenteam um Hiltrud und Günther Reusing für den Dezember zusammen gestellt. Knapp 100 Seniorinnen und Senioren sind der Einladung gefolgt und fanden sich im festlich geschmückten Pfarrheim ein. „Wege der Weihnacht“ wurden im Spiel aufgezeigt, Licht zu bringen für andere Menschen. Adventliche Lieder, begleitet von Gerhard Schwab am Akkordeon rundeten die Vorträge ab und schafften heimelige Stimmung.Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz und das Team vesorgte die älteren Menschen. Als Geschenk gab es in diesem Jahr Nudelpäckchen mit einem Engel.

Pünktlich zum Start in die Adventszeit haben sich am 02. Dezember mehrere Kinder zum gemeinsamen basteln von Laternen im Pfarrheim getroffen. Es wurden die Motive für die Laternen aus verschieden bunten Papieren herausgeschnitten, bevor sie anschließend auf eine Laterne geklebt worden sind. Die Laternen haben alle schöne Motive bekommen und sehen mit einem Licht im Dunkeln sehr schön aus. Alle hatten viel Spaß und freuten sich, ihre selbst gebastelten Laternen mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Gut 40 Personen sind im kleinen Höhenort Preunschen zum gemeinsamen Rorategottesdienst zusammen gekommen. In der von vielen Kerzen erhellten kurche stimmten sie sich gemeinsam mit Pfarrer Michael Prokschi ein auf die zweite Adventswoche. Die Heilung des Gelähmten, die tatkräftige Hilfe der Umstehenden lud zum Nachdenken ein, wo wir mit anpacken, wenn Menschen daniederliegen. Wo unser Gebet und die Unterstützung anderen Kraft und Hilfe gibt.Im Feuerwehrhaus war dann der Tisch festlich gedeckt zum gemeinsamen Frühstück.

Zum Beginn des neuen Kirchenjahres und zum Start in den Advent trafen sich auch in diesem Jahr die Kommunionkinder der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell zum gemeinsamen Kerzenbasteln im Pfarrheim und später zum Vorstellungsgottesdienst in der Pfarrkirche. „Jesus unser Leuchtturm“, so das Thema zur Erstkommunion 2019. Ganz unterschiedlich, sehr kreativ und abwechslungsreich gestalteten die Kinder mit ihren Eltern ihre ganz persönliche Kerze.

­